Diese Seite bookmarken:

Diese Seite bookmarken

Mensch

Psychologie - Angst im Kino verbindet – auch mit Produkten

Viele Menschen können sich gut an Filme erinnern, bei denen sie Angst empfunden haben. Doch nicht nur die Handlung bleibt im Gedächtnis haften – oft sind es auch die Namen der Snacks und Getränke, die die Zuschauer während des Filmes konsumiert haben.

mehr »
Egoismus - Ich. Ich. Ich.

Sind allle Menschen von Natur aus Egoisten? Oder werden wir es erst im Laufe unseres Lebens? Brauchen wir Egoismus - und wenn ja, wie viel? Die erstaunlichen Antworten der Forschung

mehr »
Genetik - Grünzeug-Gegner von Kindesbeinen an

Obst und Gemüse zu essen, ist gesund. Doch auch mit diesem Argument lässt sich ein Kind kaum überreden, wenn es ihm nicht schmeckt. Forscher können nun die Frage beantworten, woher die Abneigung von Kindern gegen Grünzeug kommt.

mehr »
Schutzengel -  Dein Freund und Helfer

Mit Gott ist das so eine Sache, aber an Engel glauben immer mehr Menschen. Weil das Leben ohne kaum auszuhalten ist? Oder weil Engel uns mit all ihrer Schönheit den Alltag erhellen?

mehr »
Schmerzen - Unsere verborgene Lust am Schmerz

Warum fügen sich Menschen in Ritualen freiwillig starken Schmerz zu? Weil er für sie eine spirituelle Bedeutung hat - dann verbinden sich mit dem Schmerz Glücksgefühle. Ob Schmerz Lust oder Leid bewirkt: Die Schaltzentrale dafür liegt im Gehirn.

mehr »
Elemente - Sind wir alle aus Sternenstaub gemacht?

Vom Urknall zum Menschen: Ein Blick in den Sternenhimmel ist auch ein Blick in unsere Entstehungsgeschichte. Was die chemischen Elemente in uns über unsere Herkunft verraten

mehr »
Olympia 2014 - Emotionale Spiele -  Zuschauer im Twitter-Fieber

Mit Leidenschaft kommunizieren viele Menschen in sozialen Netzwerken: Über geteilte Kurzmitteilungen und Smileys drücken sie ihre aktuelle Stimmung aus. Welche Gefühle zu Olympia online offenbart werden, wollen Forscher herausfinden – in Echtzeit.

mehr »
Stockholm-Syndrom - Warum Geiseln ihre Peiniger lieben

Sie werden bedroht und misshandelt. Trotzdem solidarisieren sich Gefangene mit Geiselnehmern und Entführern. Oft schließen sie sogar Freundschaft. Das paradoxe Phänomen heißt „Stockholm-Syndrom“. Was steckt dahinter?

mehr »