Diese Seite bookmarken:

Diese Seite bookmarken

Wissenschaft & Technik

Wie viel Alkohol ist in alkoholfreiem Bier?

Dieser Artikel stammt aus P.M. Fragen & Antworten
Hier geht's zum aktuellen Heft »

iStockphoto

»100 Prozent Geschmack – 0,0 Prozent Alkohol:« Unter diesem Slogan wird seit 2006 für ein besonders Produkt geworben – alkoholfreies Bier.

Tatsächlich enthalten fast alle Varianten des angeblich alkoholfreien Gerstensafts bis zu einem halben Volumenprozent (Vol. %). Dahinter steckt jedoch keine böse Absicht – der Restalkohol bleibt vor allem aus geschmacklichen Gründen im Bier. In schwachen Konzentrationen macht sich das Rauschmittel jedoch auch in anderen Getränken breit. Dies hängt mit dem oft enthaltenen Zucker zusammen, der von Hefebakterien zu Alkohol vergoren wird.

So kommt mancher Apfelsaft mit bis zu 0,05 Vol. % daher – ein Wert, der sich bei Traubensaft auf bis zu 0,2 Vol. % steigert. Schuld ist hier die besondere Struktur des Ausgangsmaterials. Trauben sind schon von Natur aus von einem dünnen Hefemantel umgeben, der stärker als bei anderen Obstsorten den Alkoholgehalt in die Höhe treibt. Nennenswertere Anteile würden sich jedoch nur im Fruchtsaft finden, wenn das Obst vor seiner Verarbeitung schon längere Zeit vor sich hin gefault hätte.

Um einen anhaltenden Qualitätsstandard zu wahren, darf Fruchtsaft in Deutschland deshalb nicht mehr als 0,38 Vol. % Alkohol enthalten. Ungleich gehaltvoller präsentiert sich da das Milchgetränk Kefir. Wird der Gesundheitsdrink in den eigenen vier Wänden zusammengebraut, können schnell Alkoholkonzentrationen von zwei Vol. % zusammenkommen. Da Kefir für gewöhnlich aber nicht literweise getrunken wird, ist er für einen Schwips eher ungeeignet.

Übrigens: Selbst die 0,5 Vol. % in manchem alkoholfreien Bier werden kaum für einen Rausch reichen. Dazu müsste man schon zehn Flaschen in relativ kurzer Zeit in sich hineinschütten, um auch nur ansatzweise so viel Alkohol zu trinken wie bei einer Flasche „normalem“ Bier.

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3.9 (9 Bewertungen)

Weitere Fragen aus Wissenschaft & Technik:

Einsortiert unter:

Alkohol  /  Gährung