Diese Seite bookmarken:

Diese Seite bookmarken

Wissenschaft & Technik

Ist man zwischen zwei Hochspannungsmasten blitzgeschützt?

Dieser Artikel stammt aus P.M. Fragen & Antworten
Hier geht's zum aktuellen Heft »

Die Wahrscheinlichkeit, in der Nähe von Hochleitungsmasten direkt vom Blitz erschlagen zu werden, ist gering
iStockphoto

Blitze schlagen nicht einfach irgendwo ein, sondern suchen sich gezielt ihren Weg. Mehrere schwache Vorblitze gehen der eigentlichen Entladung voraus und tasten sich auf der Suche nach einem geeigneten Einschlagsort an die Erdoberfläche heran. Erst wenn eine Verbindung zustande kommt, entlädt sich der Hauptblitz. Diese Orientierungsphase dauert nur Bruchteile einer Sekunde und entgeht daher dem menschlichen Auge. Blitze bevorzugen dabei zwar meist erhöhte Positionen wie Strommasten, Kirchtürme oder Bäume. Verlass ist darauf aber nicht.

Hochspannungsmasten werden überdurchschnittlich oft von Blitzen getroffen, weil sie aus Metall und sehr hoch sind. Daher sind sie auch alle mit leistungsfähigen Blitzableitern ausgestattet. Im Fall eines Blitzeinschlags in die Leitung wird die Energie zu den nächsten Masten und von dort in den Boden abgeleitet. Die Wahrscheinlichkeit, in der Nähe von Hochspannungsmasten direkt vom Blitz erschlagen zu werden, ist also eher gering. Dafür jedoch besteht die Gefahr, durch die sogenannte Schrittspannung einen Schlag zu bekommen. Diese entsteht, wenn die Elektrizität des ins Erdreich abgeleiteten Blitzes sich kreisförmig um die Einschlagstelle ausbreitet und dabei auch durch in der Nähe befindliche Menschen geleitet werden kann. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe empfiehlt, bei Gewittern von Überlandleitungen aller Art einen Abstand von mindestens 50 Metern zu halten. Am besten vor Blitzen geschützt ist man nach wie vor in soliden Häusern mit Blitzableiter und in Autos (der berühmte Faradaysche Käfig). Wer im Freien vom Gewitter überrascht wird und keine Deckung findet, kauert sich am besten in der Nähe eines Baumes (nicht unter!) auf den Boden (die Füße eng zusammen).

 

P.M. Fragen & Antworten 03/13

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (14 Bewertungen)
Autor/in: Kristian Flohr

Weitere Fragen aus Wissenschaft & Technik:

Einsortiert unter:

Blitz  /  Blitzableiter  /  Blitzeinschlag  /  Hochspannungsmast